Rohstoffe

In der Industrie stammt das von den Herstellern verwendete Material bis zu 70 Prozent aus dem Recyclingkreislauf. Es erstaunt daher nicht, dass die Aufbereitung von Abfall- zu hochwertigen Rohstoffen zu einer lebenswichtigen Ressource geworden ist.

Folgende Rohstoffe gewinnen wir aus Abfallstoffen:

  • Eisenschrott: Wird als klassisches Altmetall zur Herstellung neuer Eisenprodukte verwendet.
  • Nicht-Eisenmetalle: Metallarten wie Aluminium, Legierungen aus Zinn, Zink, Kupfer, Nickel oder Edelmetalle usw. sondern wir nach spezifischen Kriterien aus. In modernen Hütten- und Schmelzwerken werden diese Fraktionen zur Herstellung neuer Legierungen oder reiner Metalle verwendet.
  • Glas: Gereinigtes Glas gewinnen wir aus Bildröhren. Die Herstellung von Glas aus alten Scherben spart Rohstoffe und vor allem Energie, weil das Ausgangsstoffgemisch nicht aufgeschmolzen werden muss.
  • Kunststoff: Alternative zu neuem Kunststoff, der aufwändig aus Rohöl gewonnen wird. Je nach Art des Kunststoffs kann er unterschiedlich verwertet werden: werkstofflich, indem daraus neue Produkte entstehen; rohstofflich, indem er in seine gasförmigen Ausgangsbestandteile rückgeführt wird oder energetisch, indem die im Kunststoff enthaltene chemische Energie genutzt wird.
    Eisen Metalle Metallefein  
Online Bestellung
T 058 360 75 75
Rückruf